Am 18. und 19. August 2012 verbrachten wir zwei Tage mit dem Verein im Elsass. Diese Reise stellte den ersten Posaunenchor-Ausflug seit dem Besuch des Europaparks im Jahr 2005 dar. Dementsprechend gross war auch das Interesse der Vereinsmitglieder.


Unsere Reise führte uns zunächst nach Münchenstein in das Seegarten Restaurant im bekannten „Park im Grünen“ nachdem wir mit dem Car im Neuhaus gestartet waren. Gestärkt durch Kaffee und Gipfeli gelangten wir über die Grenze nach Frankreich ins Elsass. In der Nähe von Colmar genossen wir nach dem Pic-Nic aus unseren Rucksäcken eine Führung durch die Burg Hochkönigsburg. Schliesslich wanderten wir von dort aus zur Burg Kintzheim, wo wir eine Greifvogelschau bewundern konnten, wobei wir näher an dieser Show dran waren, als manchen lieb war. Schlussendlich konnten wir in Saint-Hyppolite unser Hotel beziehen und genossen ein typisches Elsässer Nachtessen. Später am Abend wurde das Dorf erkundet, manche gingen schlafen und andere genossen die warme Sommernacht.


Am nächsten Tag teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Ein Teil wagte sich in einen Vergnügungspark mit Paintball, Sumoringen und Seilpark, der Rest der Gruppe liess es gemächlicher angehen und besuchte ein altes, ehrwürdiges, Elsässer Städtchen namens Riquewihr. Dort erfuhren wir mehr über das bekannte Weingebiet und hatten die Gelegenheit den Wein auch gleich selber zu degustieren. Schliesslich sammelte uns unser Chauffeur wieder ein und unsere letzte Station führte ins Unesco-Kulturerbe des Städtchen Eguisheim. Nach einem letzten kühlen Getränk stiegen wir alle wieder in den glücklicherweise klimatisierten Car ein und traten die Rückreise in die Schweiz an.